+49 30 407 904 04 info@bluecardagency.de
Einwanderung nach Deutschland

Einwanderung nach Deutschland

Eine hohe Lebensqualität und soziale Sicherheit in Deutschland sind schon seit einer langen Zeit zu einer allgemeinen und weltbekannten Tatsache geworden. Dieses Ereignis motiviert viele Ausländer, aus solchen Staaten wie Russland und Ukraine nach Deutschland einzuwandern, um hier ihre beruflichen Perspektiven zu verbessern. Man kann auf diesem Wege sein eigenes Leben verbessern und parallel der deutschen Wirtschaft zu einer weiteren positiven Entwicklung im Jahr 2020 verhelfen.

Einwanderungswege

Professionelle Immigration

Der einfachste und der leichteste Weg, eine Aufenthaltserlaubnis zu bekommen, gibt es für die Arbeitskräfte, bei deren Berufen ein Mangel auf dem deutschen Arbeitsmarkt herrscht. Bei Arbeitsimmigration muss man folgende Schritte befolgen: finden Sie eine Arbeitsstelle und stellen Sie einen Antrag auf ein nationales Arbeitsvisum; abhängig von in dem Arbeitsvertrag vorgeschriebenen Bestimmungen stellen Sie einen Antrag auf Erteilung einer Blue Card oder eines befristeten Aufenthaltstitel mit einer Arbeitserlaubnis. Einige Jahre später können Sie dann unter Vorhandensein eines Arbeitsvertrages und vorausgesetzten Deutschkenntnisse einen Antrag auf Erteilung einer Niederlassungserlaubnis stellen.

Ein Studentenvisum mit der Möglichkeit zukünftiger Aufnahme in das Arbeitsverhältnis

Das ist zwar eine Variante, die viele finanzielle Aufwände und eigene Bemühungen verursacht, aber trotzdem bei einer erfolgreichen Integration in die deutsche Gesellschaft hilft. Um als Student aus Russland oder der Ukraine nach Deutschland einwandern zu dürfen, muss man folgende Voraussetzungen erfüllen: man muss eine Prüfung der deutschen Sprache erfolgreich bestehen, um den Nachweis über die Deutschkenntnisse auf mindestens Niveau B2 nachweisen zu können; mindestens 2 Jahre in seinem Heimatland studiert haben; oder als eine Alternative einen einjährigen Kurs an einem ausgewählten universitätsgebundenen Studienkolleg abgeschlossen haben. Das Studium an den deutschen Hochschulen ist kostenfrei. EinStudentmuss sich nur Verpflegung und Unterkunft leisten und organisieren können. Außerdem dürfen die studierenden in Deutschland arbeiten, jedoch darf die wöchentliche Arbeitszeit 20 Stunden nicht überschreiten.

Ein Investorenvisum

Seit dem Jahr 2012 gibt es eine Einwanderungserleichterung nach Deutschland für Geschäftsleute. Es wurden Begrenzungen für Anlageinvestitionen, Arbeitsplätze und bestimmte Berufsausübungsverbote abgeschafft.Um nach Deutschland aus der Ukraine auch im Rahmen eines Geschäfts einwandern zu dürfen, muss folgendes erfüllt werden: es müssen ein Businessplan,ein Firmenvorschrift, Investoren – und Partnerlisten, Finanzierungs, – und Investitionspläne, ein Einnahmenplan, ein Nachweis des Antragstellers, der seine Berufserfahrung wiederspiegelt, ein Zeugnis über seine Berufsausbildung sowie Nachweise über Kranken – und Rentenversicherung vorgelegt werden.

Flüchtlinge

Esgibtoftmals Menschen, die nach Deutschland einreisen möchten, aus sogenannten LGBT – Gruppen aus den Ländern der ehemaligen Sowjetunion, politische Aktivisten, Tschetschenen und andere Staatsangehörige des Kaukasusregion, die in ihrem Heimatland bedroht sind. Es wird eine ganze Weile dauern, bis Ihre Unterlagen überprüft werden. In diesem Zeitraum wohnen Sie in einem Flüchtlingsheim, was nicht immer komfortabel ist. Sie dürfen in dieser Zeit nicht arbeiten und wissen bis zum Abschluss des ganzen Prozesses nicht, ob Ihr Antrag bewilligt wird oder ob Ihnen eine Zwangsausweisung aus Deutschland bevorsteht.

Familienzusammenführung

Neben einer Arbeitseinwanderung besteht die Möglichkeit einer Familienzusammenführung. In diesem Fall muss einer von beiden Ehegatten entweder über eine deutsche Staatsangehörigkeit oder eine Niederlassungserlaubnis verfügen. Das betrifft auch die Ehegatten gleichen Geschlechtes. Ferner dürfen auch die Kinder eines einwanderten Ehegatten bzw. einer Ehegattin, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, nach Deutschland einreisen. Nach drei Jahren kann eine nach Deutschland eingewanderte Person einen Anspruch auf eine Niederlassung und später auf eine deutsche Staatsangehörigkeit erheben.

Spätaussiedler

Die in Russland und in der Ukraine lebende Deutschen haben einen Anspruch,mit Ihren nahen Verwandten anderer Nationalitäten wieder nach Deutschland einzureisen. Dafür ist folgendes notwendig: man muss seine deutsche Herkunft nachweisen, einen Bewerbungsgespräch bei einem deutschen Konsulat auf dem Niveau B1 durchführen, über keine kriminelle Vergangenheit verfügen, in keinem Verwandschaftsverhältnis mit früheren Funktionären der KPdSU stehen und einen Antrag beim BVA in Köln stellen (man kann den auch bei seinem Anmeldungsort stellen, aber direkt geht es am schnellsten). Spätaussiedler sind die einzige Einwanderungsgruppe, denen ein deutscher Pass schon wenige Tage nach der Einwanderung ausgehändigt wird.

Jüdische Immigration

Juden aus der ehemaligen Sowjetunion (mit Ausnahme vom Baltikum), sog. Kontingentflüchtlinge, haben ein Einwanderungsrecht nach Deutschland und einen Anspruch auf eine Niederlassungserlaubnis, wenn: sie früher noch nie in andere Länder ausgewandert waren (z.B. nach Israel oder Kanada), ihr Vater oder ihre Mutter Juden sind, ihre Großeltern jüdischer Herkunft sind (für die geborenen nach 1991), es gibt Unterlagen (bis 1991), die ihre Nationalität bestätigen, Deutschkenntnisse auf dem Niveau A1 oder höher. NachderEinwanderungnachDeutschland bekommen die jüdischen Aussiedler eine Niederlassungserlaubnis und können Ihren Anspruch auf ALG II erheben. Der einfachste Wer, eine Einwanderung nach Deutschland zu schaffen ist sich an die Vertreter der Blue Card Agency zu wenden, die über eine langjährige Erfahrung bezüglich eines Umzuges nach Deutschland verfügen und bereit sind, Ihnen kompetente Antworten bei allen Verlagerungsschritten zu geben.